Referenzprojekte

DG-Ausbauten
Geusaugasse

1030 Wien Geusaugasse

DATEN
Ort: 1030 Wien, Österreich
Bauvorhaben: Dachgeschoßausbau
Wohnnutzfläche: ~380m²
HWB: ca.13kWh/m²a
Luftwechsel bei Luftdichtigkeitsprüfung: n50 = 0,6 1/h
Planungsphasen: 2014
Bauphase: 2014/2015

mehr lesen schließen
Geusaugasse
Geusaugasse
Geusaugasse
Geusaugasse
Geusaugasse
Geusaugasse
Geusaugasse
Geusaugasse
Geusaugasse
Im 3. Wiener Gemeindebezirk wurde ein Dachgeschoß mit vier Maisonette-Wohnungen errichtet. In enger Zusammenarbeit mit den Bauherren wurde für jede einzelne Wohnung ein ideales individuelles Raumkonzept erstellt. Dabei hat jede Wohneinheit mindestens zwei private Terrassen – mindestens eine davon ist von einem, der großzügig gestalteten Gemeinschaftsräume zugänglich.

Der Dachgeschossausbau wurde in Passivhausbauweise ausgeführt. Die Heizung bzw. Kühlung der Wohnungen erfolgt über eine zentrale Luft-/Wasser-Wärmepumpe. Zusätzlich wurde jede Einheit mit einer Komfortlüftung ausgestattet, die eine Fensterlüftung möglich, aber nicht zwingend notwendig macht – die gefilterte Luft und der Luftwechsel erhöhen den Wohnkomfort um ein vielfaches.

Praterstraße

1020 Wien Praterstraße

DATEN
Ort: 1020 Wien, Österreich
Bauvorhaben: Dachgeschoßausbau
Wohnnutzfläche: ~470m²
HWB: ca.33kWh/m²a
Luftwechsel bei Luftdichtigkeitsprüfung: n50 = 1,0 1/h
Planungsphasen: 2013
Bauphase: 2013/2014

mehr lesen schließen
Praterstraße
Praterstraße
Praterstraße
Praterstraße
Praterstraße
Praterstraße
Praterstraße
Praterstraße
Praterstraße
Praterstraße
In der geschichtsträchtigen Praterstrasse im 2. Wiener Gemeindebezirk wurde ein zweigeschossiger Dachgeschoßausbau errichtet. Das ehemalige Wohnhaus von Johann Strauss – in dem er den berühmter Donauwalzer komponierte – steht unter Denkmalschutz. Sowohl in der Planungs-, als auch in der Bauausführungsphase war eine enge Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt notwendig. Bei der Planung der vier Wohnungen (drei Wohnungen wurden als Maisonetten ausgeführt) wurde speziellen Wert auf offene Wohn-/Essbereiche gelegt.

Großzügige Verglasungen gepaart mit jeweils einem direkten Zugang zu den privaten Terrassen geben den Wohneinheiten ein besonderes Raumgefühl über den Dächern Wiens. Zusätzlich erhielten auch die meisten privaten Räume eine eigene Terrasse bzw. einen eigenen Balkon. Die Heizung bzw. Kühlung der Wohnungen erfolgt über eine zentrale Luft-/Wasser-Wärmepumpe. Zusätzlich wurde jede Einheit mit einer Komfortlüftung ausgestattet, die eine Fensterlüftung möglich, aber nicht zwingend notwendig macht – die gefilterte Luft und der Luftwechsel erhöhen den Wohnkomfort um ein vielfaches.

Apostelgasse

1040 Wien Apostelgasse

DATEN
Ort: 1030 Wien, Österreich
Bauvorhaben: Dachgeschoßausbau
Wohnnutzfläche: ~125m² + ~90m² Terrasse
HWB: ca.25kWh/m²a
Luftwechsel bei Luftdichtigkeitsprüfung: n50 = 0,6 1/h
Planungsphasen: 2014
Bauphase: 2014/2015

mehr lesen schließen
Apostelgasse
Apostelgasse
Apostelgasse
Apostelgasse
Apostelgasse
Apostelgasse
Apostelgasse
Apostelgasse
Im 3. Wiener Gemeindebezirk wurde ein Gebäude um eine Dachgeschosswohnung erweitert. Dabei wurden die privaten Räume um die zentral gelegene Wohnküche angeordnet. Vom großzügig verglasten Hauptraum gelangt über den Balkon auf die teilweise begrünte Dachterrasse.

Diese und der Dach-Pool bieten einen herrlichen Blick über Wien. Der Dachgeschossausbau wurde in Niedrigbauweise ausgeführt. Die Heizung bzw. Kühlung der Wohnung erfolgt über eine Luft-/Wasser-Wärmepumpe. Zusätzlich wurde das Geschoss mit einer Komfortlüftung ausgestattet.

Penthouse 4

1040 Wien Penthouse 4

DATEN
Ort: 1040 Wien, Österreich
Bauvorhaben: Dachgeschoßausbau
Wohnnutzfläche: ~400m²
HWB: ca.35kWh/m²a
Luftwechsel bei Luftdichtigkeitsprüfung: n50 = 1,0 1/h
Planungsphasen: 2003-2012
Bauphase: 2013/2014

mehr lesen schließen
Penthouse 4
Penthouse 4
Penthouse 4
Penthouse 4
Penthouse 4

Im 4. Wiener Gemeindebezirk – in unmittelbarer Nähe zum Schloss Belvedere wurde ein zweigeschossiger Dachgeschoßausbau geplant und ausgeführt.

Insgesamt wurden drei Maisonette-Wohnungen inklusive Terrassen in Niedrigenergiebauweise errichtet – dabei wurde v.a. auf großzügig angelegte, lichtdurchflutete Gemeinschaftsbereiche Wert gelegt. Viel Glas in Form von Treppengeländer und großen Terrassen-Schiebetüren unterstreichen diese Offenheit der Räume.

Hildebrandgasse

1180 Wien Hildebrandgasse

DATEN
Ort: 1180 Wien, Österreich
Bauvorhaben: Aufstockung mit Dachgeschoßausbau
Wohnnutzfläche: ~200m²
HWB: ca.12kWh/m²a
Planungsphasen: 2014
Bauphase: 2014/2015

mehr lesen schließen
Hildebrandgasse
Hildebrandgasse
Hildebrandgasse
Hildebrandgasse
Hildebrandgasse
Hildebrandgasse
Hildebrandgasse
Im 18. Wiener Gemeindebezirk wurde das Gebäude um ein Vollgeschoss mit Dachausbau aufgestockt und so zwei Maisonette Wohnungen errichtet. Die Wohnungen wurden so konzipiert, das sich auf der 1. Ebene die Privaträume samt Bad, sowie ein offener Wohnbereich befindet. Auf der 2. Ebene befindet sich ausschließlich jeweils eine lichtdurchflutete Wohnküche samt Terrasse.

Die Errichtung eines behindertengerechten Lifts sichert die barrierefreie, komfortable Erreichbarkeit der Dachgeschosswohnungen – der Zugang zu den Wohneinheiten kann über Ebene 1, aber auch direkt über Ebene 2 erfolgen . Jede Einheit wurde mit einer Komfortlüftung ausgestattet, die eine Fensterlüftung möglich, aber nicht zwingend notwendig macht.

1150 Wien Zinckgasse

DATEN
Ort: 1030 Wien, Österreich
Bauvorhaben: Dachgeschoßausbau
Wohnnutzfläche: ~380m²
HWB: ca.13kWh/m²a
Luftwechsel bei Luftdichtigkeitsprüfung: n50 = 0,6 1/h
Planungsphasen: 2014
Bauphase: 2014/2015

mehr lesen schließen
Im 3. Wiener Gemeindebezirk wurde ein Dachgeschoß mit vier Maisonette-Wohnungen errichtet. In enger Zusammenarbeit mit den Bauherren wurde für jede einzelne Wohnung ein ideales individuelles Raumkonzept erstellt. Dabei hat jede Wohneinheit mindestens zwei private Terrassen – mindestens eine davon ist von einem, der großzügig gestalteten Gemeinschaftsräume zugänglich.

Der Dachgeschossausbau wurde in Passivhausbauweise ausgeführt. Die Heizung bzw. Kühlung der Wohnungen erfolgt über eine zentrale Luft-/Wasser-Wärmepumpe. Zusätzlich wurde jede Einheit mit einer Komfortlüftung ausgestattet, die eine Fensterlüftung möglich, aber nicht zwingend notwendig macht – die gefilterte Luft und der Luftwechsel erhöhen den Wohnkomfort um ein vielfaches.

1070 Wien Neustiftgasse

1180 Wien Dempschergasse

1040 Wien Argentinierstrasse

1070 Wien Schottenfeldgasse

1020 Wien Untere Augartenstrasse

1160 Wien Dettergasse

1010 Wien Schellinggasse

3400 Klosterneuburg Feldgasse

Ein- / Mehrfamilienhäuser
Haus B

1190 Wien Haus B

DATEN
Ort: Wien, Österreich
Bauvorhaben: einfamilienhaus, garten, pool, tiefgarage
Grundstücksgröße: 739qm
Bauklasse I, 7,5m, offen
Planungsphase: 2003/2004
Bauphase: 2004/2005

mehr lesen schließen
Haus B
Haus B
Haus B

Dieses im 19. wiener Gemeindebezirk befindliche Einfamilienhaus mit Pool und Tiefgarage für drei PKW wurde mit zwei Vollgeschossen, einem zurückgesetzten Dachgeschoss und beheiztem Kellergeschoss errichtet. Der im Erdgeschoss gelegene Wohn- und Essbereich bildet mit der offenen Küche einen großzügigen Raum, der sich nach Süden öffnet.

Über Eck angeordnete Glasschiebeelemente lassen einen fließenden Übergang zwischen Innen und Aussen entstehen. Im Obergeschoss sind die privaten Räume um einen lichtdurchfluteten Aufenthaltsbereich angeordnet. Eine Besonderheit ist der als Gewölbekeller ausgeführte Weinkeller aus original wiener Ziegeln aus der Kaiserzeit.

Haus CRB

1190 Wien Haus CRB

DATEN
Ort: 1190 Wien, Österreich
Bauvorhaben: einfamilienhaus, pool, garage, garten
Grundstücksgröße: 521qm
Bauklasse: I offen
Planungsphase: 2009
Bauphase: 2009/2010

mehr lesen schließen
Haus CRB
Haus CRB
Haus CRB
Haus CRB
Haus CRB
Haus CRB
Haus CRB
Haus CRB
Haus CRB
Haus CRB

Das Einfamilienhaus im 19. Bezirk erstreckt sich auf drei Ebenen, sowie beheizten Wohnkeller mit direktem Zugang zur Tiefgarage. Das Gebäude wurde in Massivbauweise als gefördertes Passivhaus ausgeführt (HWB lag unter 14kWh/m²a) und wird über Solarenergie und Erdwärme beheizt (Tiefenbohrung).

Das innenliegende Stiegenhaus wurde als leichte lichtdurchflutende Stahl-Glaskonstruktion konzipiert. Zudem besteht die Möglichkeit zu einem späteren Zeitpunkt einen Lift einzubauen. Im Obergeschoß befindet sich ein Wellnesbereich mit Dachterrasse mit einem herrlichen Blick auf den Kahlenberg.

Haus S

3400 Klosterneuburg Haus S

DATEN
Ort: klosterneuburg, Österreich
Bauvorhaben: einfamilienhaus, garten, carport
Grundstücksgröße: 585qm
Bauklasse: I II o
Planungsphase: 2003
Bauphase: 2003/2004

mehr lesen schließen
Haus S
Haus S
Haus S

In Klosterneuburg Kritzendorf wurde dieses Einfamilienhaus mit zwei Vollgeschossen, sowie – aufgrund der Hanglage – teilweise als Wohnraum nutzbaren Kellergeschoss errichtet. Das Haus mit der überwiegend geschlossenen Nordfassade öffnet sich ganz nach Süden, u.a. durch einen großzügig verglasten Wintergarten. Durch bauliche Maßnahmen (Dachvorsprung, Balkon) wird eine Überhitzung der nach Süden orientierten Räume verhindert; einzig der Wintergarten ist mit einer hochreflektierenden Außenjalousie versehen.

Das Erdgeschoss wird bestimmt durch den offenen Wohn-, Essbereich im Süden, sowie der direkt angrenzenden – nur durch eine Bar getrennten – Küche. Die privaten Räume befinden sich im Obergeschoss. Zudem befindet sich im Bereich des Wintergartens eine Ruhe- und Entspannungszone mit Blick auf den Garten.

Revitalisierung Cobenzl

1190 Wien Revitalisierung Cobenzl

DATEN
Ort: 1190 Wien, Österreich
Bauvorhaben: revitalisierung wohngebäude
Grundstücksgröße: 1715qm
Bauklasse: W I g
Planungsphase: 2004
Bauphase: 2004/2005

mehr lesen schließen
Revitalisierung Cobenzl
Revitalisierung Cobenzl
Revitalisierung Cobenzl
Revitalisierung Cobenzl
Revitalisierung Cobenzl
Revitalisierung Cobenzl
Revitalisierung Cobenzl
Revitalisierung Cobenzl

Inmitten Grinzings wurde ein unter Ensembleschutz stehendes Gebäude revitalisert. Die äußere Erscheinung (Gebäudeform, Farbgebung) blieb dabei unverändert.

Das L-förmige Gebäude wurde nahezu komplett entkernt und neu zoniert. Es entstanden drei zweigeschossige Reihenhäuser mit Garten, sowie 4 weitere Wohnungen. Im Zuge der Sanierung wurde der Rohdachboden in die Wohnzonen eingegliedert.

Haus BS

1190 Wien Haus BS

DATEN
Ort: 1190 Wien, Österreich
Bauvorhaben: einfamilienhaus, garage, garten
Grundstücksgröße: 999qm
Bauklasse: I, 7,5m, offen oder gekuppelt
Planungsphase: 2007
Bauphase: 2007/2008

mehr lesen schließen
Haus BS
Haus BS
Haus BS
Haus BS
Haus BS
Haus BS
Im 19. Wiener Gemeindebezirk wurde ein Einfamilienhaus auf drei Ebenen, sowie beheizten Kellergeschoss und Garage geplant und ausgeführt. Das Gebäude wurde in Massivbauweise als Niedrigenergiehaus ausgeführt (HWB lag unter 20kWh/m²a) und wird über Solarenergie und Erdwärme beheizt (Tiefenbohrung).

Das Erdgeschoss wurde als offener Wohn-/Essbereich mit Küche konzipiert und öffnet sich- durch eine großzügige Verglasung - über die Terrasse zum Garten. Der Terrassenbereich wird somit ein Teil des Wohnzimmers, der Dank eines elektr. Sonnen– und Regenschutzes auch in der Übergangszeit genützt werden kann. Das Projekt wurde in enger Zusammenarbeit mit den Bauherren geplant und auch einige Innenräume (Bad, Wohnzimmer,…) wurden anhand von 3D-Renderings von unserem Büro gestaltet.

Palais B

3031 Rekawinkel Palais B

DATEN
Ort: rekawinkel, Österreich
Bauvorhaben: einfamilienhaus, pool, garage, garten
Grundstücksgröße: 2626qm
Bauklasse: I, II, offen
Planungsphase: 2005
Bauphase: 2005/2006

mehr lesen schließen
Palais B
Palais B
Palais B

Dieses Projekt wurde geprägt von den genauen Vorstellungen des Bauherren, der sich ein Palais samt Garage und innen liegendem Pool wünschte. Vor allem in der Fassadengestaltung kamen die konkreten Vorstellungen des Kunden zum Tragen. Das Gebäude besteht aus einem unterkellerten, zweigeschossigen Haupthaus mit zwei Seitenflügeln.

In den Seitenflügeln sind zum einen die Garage (für zwei PKW), sowie ein Abstellraum und Speis untergebracht, der zweite Flügel beherbergt das Pool sowie eine Fitness- und Entspannungszone. Das Haupthaus besteht aus einem großen, zentral gelegenen Eingangsbereich mit halbgewendelter Stiege sowie einem großzügigen Wohn-/Esszimmer mit offener Küche. Das gesamte Gebäude, inkl. Pool, wird über Solarenergie und Erdwärme beheizt.

3400 Klosterneuburg RDG2

mehr lesen schließen

2344 Maria Enzersdorf Haus Spiess

Entwürfe für ein Einfamilienhaus

mehr lesen schließen

1100 Wien Haus CRS

1190 Wien Haus H

3400 Klosterneuburg Haus AYB

1190 Wien KGH PS

2104 Spillern Haus RB

Industrie- und Verkehrsbauten
Büroumbau und –zubau UA33

1020 Wien - Büroumbau und –zubau UA33

DATEN
Ort: 1020 Wien, Österreich
Bauvorhaben: büroerweiterung
Grundstücksgröße: 1384qm
Bauklasse: I geschlossen
Planungsphase: 2006
Bauphase: 2006

mehr lesen schließen
Büroumbau und –zubau UA33
Büroumbau und –zubau UA33
Büroumbau und –zubau UA33

In einem Hinterhof inmitten des zweiten Bezirks, in unmittelbarer Augartennähe befinden sich die ehemaligen Stallungen des Schloß Augarten, ein Backsteingebäude, das zu Beginn des letzten Jahrhundert errichtet wurde, sowie ein kleiner Zubau aus den 1950er Jahren. Die Planung umfasste die Eingliederung des Büros, des Showrooms und des Lagers, sowie in einer weiteren – späteren – Ausbaustufe, die privaten Wohnräume des Firmeninhabers.

Dem Bestand wurde mit dem entsprechenden Feingefühl entgegengetreten. So wurden an den Stallung keine, an dem Backsteingebäude nur untergeordnete Eingriffe (überwiegend innen) vorgenommen, um den Charakter der beiden Gebäude nicht zu verfälschen. Einzig der Zubau wurde durch eine leichte Glaskonstruktion erweitert, die sich harmonisch in das bestehende Ensemble einfügt und als Übergang zwischen Innenhof und Bürogebäude fungiert.

1220 Wien - Büro und Lagerhalle Koch & Stiedl - zertifiziertes Passivhaus

DATEN
Ort: 1220 Wien, Österreich
Bauvorhaben: Bürogebäude, Lagerhalle
Grundstücksgröße: 2290qm
Bauklasse: GB BG II g BB
Planungsphase: 2010
Bauphase: 2010/2011

mehr lesen schließen
 Büro und Lagerhalle Koch & Stiedl - zertifiziertes Passivhaus

Für die traditionsreiche Wiener Firma Koch & Stiedl (Schmierstoffe) wurde ein neues Büro, sowie eine Lagerhalle im 22. Bezirk geplant und ausgeführt. Das in Massivbauweise ausgeführte Bürogebäude erfüllt den Passivhausstandard – der HWB liegt ca. bei 7kWh/m²a.

In dem zweigeschossigen Bau befinden sich Büro- und Verkaufsräume, sowie ein Labor, Besprechungsraum, Teeküche, sowie Sanitärräume. Vorkehrungen für eine eventuelle spätere Aufstockung wurden getroffen – diese könnte bei laufendem Betrieb durchgeführt werden.

Die ca. 300m² große Lagerhalle aus Stahl, sowie das Werkmeisterbüro und der Abfüllbereich schließen direkt an das Bürogebäude an und sind von diesem auch zugänglich. Hierbei wurde v.a. auf das Prinzip der „kurzen Wege“ Wert gelegt.

2285 Leopoldsdorf - Büro und Lagerhalle - Metallbau Hackl

Vienna International Busterminal

1030 Wien - Vienna International Busterminal

DATEN
Ort: 1030 Wien, Österreich
Bauvorhaben: Busterminal, Büros, Waschhalle
Grundstücksgröße: 7700qm
Bauklasse: Besondere Bebauung
Planungsphase: 2005/2006
Bauphase: 2006/2007

mehr lesen schließen
Vienna International Busterminal
Vienna International Busterminal
Vienna International Busterminal
Vienna International Busterminal
Vienna International Busterminal
Vienna International Busterminal
Vienna International Busterminal
Vienna International Busterminal

Im dritten Wiener Gemeindebezirk wurde Wiens derzeit größter und modernster Busbahnhof – der Vienna International Busterminal VIB – errichtet. Das Busterminal umfasst eine Waschhalle, zwei Innenreinigungsstationen sowie einen Haltestellenbereich für ca. 40 Busse. Neben der Büroetage befinden sich im Gebäude ein Wartebereich, Ticketverkaufsschalter, Schließfächer und Sanitärräume. Das Gebäude wurde so konzipiert, das eine Aufstockung des Gebäudes bei laufendem Betrieb jederzeit möglich ist.

Die größte Herausforderung galt der Einhaltung der strengen behördlichen Auflagen, die aufgrund der besonderen Lage zurückzuführen sind, da sich das Baugrundstück im Wesentlichen direkt unter der Wiener Stadtautobahn A23 befindet. Eine Bebauung unter der „Tangente“ – wie ursprünglich angedacht – war nicht möglich, somit musste auf den 10m-Streifen gebaut werden, unter Einhaltung aller geltenden Abstände zur Autobahn und Nachbargebäude. Aus diesen Gründen lässt sich auch die lange schmale Bauform erklären, die die Biegung der Tangente aufnimmt.

Büroumbau Unibind

1230 Wien Büroumbau Unibind

DATEN
Ort: 1230 Wien, Österreich
Bauvorhaben: Büroumbau
Planungsphase: 2002
Bauphase: 2002

mehr lesen schließen
Büroumbau Unibind
Büroumbau Unibind
Büroumbau Unibind

Bauen im Bestand ist eine der interessantesten Aufgaben für unser Büro. Das Zusammenspiel zwischen alt und neu, die logistischen Herausforderungen sowie das Finden individueller, teilweise nicht konventioneller Lösungen machen diese Aufgabe so reizvoll.
Das Projekt Unibind umfasste eine Erweiterung des bestehenden Bürogebäudes.

Die große Herausforderung war dabei der Wunsch der Bauherren, den gesamten Um- und Zubau während des laufenden Betriebes durchzuführen, was auch zur vollsten Zufriedenheit beider Seiten gelang.

2103 Langenzersdorf - Büro und Lagerhalle Blaguss

mehr lesen schließen
Fassadensanierungen

1040 Schönburgstraße

mehr lesen schließen

1040 Argentinierstrasse

1010 Drahtgasse

Machbarkeitsstudien

1090 Althanstrasse DG Ausbau

1120 Ruckergasse DG Ausbau mit Tiefgarage

1190 Zum weißen Kreuz Einfamilienhaus

1080 Lederergasse DG Ausbau

1030 Hainburgergasse DG Ausbau

1010 Gonzagagasse DG Ausbau

1190 Nussberggasse Einfamilienhaus

1100 Bürgergasse DG Ausbau

1190 Obkirchergasse DG Ausbau

1020 Hockeystadion Kunstrasenprojekt

1190 Hohe Warte Kunstrasenprojekt

Sonstige Projekte
Waldstadion

1170 Wien Waldstadion

DATEN
Ort: 1170 Wien, Österreich
Bauvorhaben: Kunstrasenplatz/hockeyhalle, Akademie
Planungsphase: 2005/2010
Bauphase: 2006

mehr lesen schließen
Waldstadion
Waldstadion
Waldstadion
Waldstadion

Für das Platzprojekt „Waldstadion“ der Sportvereinigung Arminen Wien wurde neben der idealen Lage des Hockeyplatzes und dem Entwurf der Auswechselbank (mit Zeitnehmer und Judgebereich), v.a. Details zur Ausführung ausgearbeitet. Der entstandene Hockeyplatz gehört zu den modernsten seiner Generation, vergleichbar mit dem Kunstrasenplatz des WM-Stadion in Mönchengladbach/Deutschland. Zudem wurde ein zweiter, kleinerer Kunstrasenplatz zu Trainingszwecken geplant, der in dieser Art der erste seiner Art in Österreich war.

Die zweite Ausbaustufe des Projektes beinhaltet die Planung einer Hockeyhalle, sowie einer Jugendakademie auf dem Gelände des Hockeyvereins. Die Hockeyhalle mit Umkleiden, Geräteraum, Fitnessbereich und Tribüne für ca. 300 Personen wird als Energie+ Halle konzipiert. Sie ist somit die erste Sporthalle in dieser Bauweise in Österreich! Auch die Jugendakademie wird als Passivhaus geplant.

Unser Grundsatz
ist die Vereinigung von Ästhetik

Unser Grundsatz ist die Vereinigung von Ästhetik, Funktionalität und Wirtschaftlichkeit. Dabei steht an erster

  • Stelle die Wünsche des Bauherrn zu verstehen
  • zu diskutieren und umzusetzen

Wir verstehen Architektur nicht als Selbstzweck, sondern vielmehr den Lebensraum auf die individuellen Bedürfnisse anzupassen.

Unser Grundsatz ist die Vereinigung von Ästhetik, Funktionalität und Wirtschaftlichkeit. Dabei steht an erster

  • Stelle die Wünsche des Bauherrn zu verstehen
  • zu diskutieren und umzusetzen

Wir verstehen Architektur nicht als Selbstzweck, sondern vielmehr den Lebensraum auf die individuellen Bedürfnisse anzupassen.